Patienten haben einen Anspruch darauf, in ihre Original Behandlungsunterlagen einzusehen. Selbstverständlich dürfen sie sich auch selbst Kopien fertigen. Der Arzt darf jedoch darauf bestehen, dass dies in seinen Räumlichkeiten erfolgt und bei Inanspruchnahme seiner Kopiergeräte auch die Kosten angemessen erstattet werden.

Häufig werden jedoch vom Arzt auf Wunsch des Patienten auch selbst Kopien gefertigt und diese dann gegen angemessene Kostenerstattung an den Patienten übersandt.

Die Aushändigung eines Arztbriefes ist keine Anfertigung einer Kopie der Behandlungsunterlagen. Die Informationsweitergabe an mitbehandelnde Ärzte und Einrichtungen ist Teil der Behandlung.