Schon im Jahr 2014 legte Stephan Michael Holland seine Dissertation zum Thema „Analyse und Bewertung der Arbeits- und Gesundheitssituation von Beschäftigten in der Zentralen Notaufnahme sowie der Versorgungsqualität“ in der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München vor.

Holland untersuchte in einer Stichprobe an einem Krankenhaus der Regelversorgung über einen Zeitraum von 20 Tagen Zusammenhänge zwischen den Belastungen der Beschäftigten in der Zentralen Notaufnahme, deren Gesundheitszustand sowie die schließlich für die Patienten erfolgte Behandlungsqualität.

Besonders interessant ist, dass Holland diese Arbeit zum Erwerb des Doktorgrades der Zahnheilkunde vorlegte.

Die Ergebnisse finden Sie hier.